Skip to main content

Kontaktlos bezahlen?

NFC Logos - kontaktlos bezahlen

NFC Logos – kontaktlos bezahlen

In letzter Zeit häufen sich Bezahlvorgänge an Kassen, bei denen die Kreditkarte oder Girocard einfach nur vor das Bezahlterminal gehalten werden muss. Im Abstand von 2-3 cm registriert das Gerät die Karte und der bargeldlose Bezahlvorgang läuft.

Zahlungen bis 25 Euro

Der Bezahlvorgang soll vereinfacht werden. Zudem sind die Kosten für Kleingeld in Geschäften recht hoch. Es muss regelmäßig Kleingeld an Kunden ausgezahlt und neues Kleingeld von Banken geholt werden. Um die Bezahlvorgänge in Zukunft zu vereinfachen wurden viele neue Girokarten und Kreditkarten mit einem NFC-Chip ausgestattet. Dadurch kann ein Bezahlvorgang per Funk ausgelöst werden. NFC steht für Near Field Communication, sprich Nahfunk. Beträge bis 25 Euro können dadurch schnell und einfach ohne PIN-Eingabe bezahlt werden. Die Karte wird dafür einfach an das Bezahlterminal gehalten. Dafür reicht ein Abstand von ca. 2-3 cm aus. Auf dem Gerät sieht man dann, ob der Vorgang erfolgreich ist. Bei mehr als 25 Euro oder wenn kurz nacheinander mit der Karte eingekauft wird, muss die PIN wie gewohnt eingegeben werden.

Wann kann kontaktlos bezahlt werden?

Auf dem Terminal ist ein Symbol mit 4 Wellen hintereinander zu sehen. Es ist ähnlich dem WLAN Symbol. Diese Bezahlterminals haben dann die nötige NFC-Funktion.

Seit etwa Mitte 2016 liefern Sparkassen und VR-Banken die neuen Girocards mit NFC-Funktion aus. Karten werden alle 4 Jahre von Banken ausgetauscht. Wenn die Karte ausgetauscht wird, erhält der Kunde in Zukunft die neue Karte mit Chip.

Bis zum Jahresende 2016 sollen bereits 14 Millionen Girocards an Kunden verteilt werden. Bis spätestens 2020 hat dann jeder Kunde der Sparkasse oder VR-Bank so eine Karte erhalten.

Immer mehr Supermärkte und weitere Geschäfte aktualisieren in den letzten Monaten ihre Bezahlterminals und verfügen daher schon über neue Geräte, mit denen die NFC-Bezahlfunktion der Karten genutzt werden kann.